SARS-CoV-2_without_background2

Wieso steigen die Corona-Zahlen in Österreich so stark?

Um diese Frage zu beantworten, ist es interessant zu beobachten, wie sich die Anzahl der positiven Tests in Österreich entwickelt haben. Während in Österreich die von Mitte Mai bis Ende Juni jeweils 0,5 bis 1,0% der durchgeführten PCR Tests ein positives Ergebnis brachten, kletterte die Zahl ab Mitte August auf 2,5%. In Deutschland blieb man hingegen im ganzen Zeitraum bei Werten zwischen 0,5 und 1,0% (Quelle). Das ist auf den ersten Blick schwer erklärbar.

Gemäß einem Bericht von Dr. Mayer in meinbezirk.at ist der Effekt darauf zurückzuführen, dass in Österreich die Tests in zunehmenden Maß von Privat-Labors durchgeführt werden, die nur Positiv- und keine Negativ-Ergebnisse melden. Damit wird die Positiv-Rate verfälscht.

Offiziell wird in Deutschland zwar ähnlich viel getestet wie in Österreich (12 Mio. vs. 1,3 Mio., Stand September 2020). Aber, wenn in Österreich viele Negativ Tests nicht gemeldet werden und in Deutschland schon, hieße das, dass in Österreich in Wahrheit mehr getestet wird als in Deutschland. Und das wiederum könnte den höheren Anstieg erklären.

Viele der getesteten Personen sind zur Zeit symptomfrei, daher nicht krank im eigentlichen Sinn, sondern lediglich Virus-Träger. Der verwendete PCR Test ist sehr empfindlich und kann in manchen Fällen sogar Virus-Reste nachweisen, wenn die Viren bereits abgestorben sind. Daher ist es nahe liegend, dass, je mehr getestet wird, desto mehr Corona-positive Menschen auch gefunden werden.

Quellen der Testzahlen:

SARS-CoV-2_without_background2

Herzlich willkommen auf meiner Webseite!

David-Bolius-IMG_6382

Angebot